Beschreibung des Programms

Fünf bis acht Jahre lang unterstützt die Stiftung herausragende Wissenschaftler dabei, frühzeitig ein eigenständiges neues und interdisziplinäres Forschungsfeld an einer Universität ihrer Wahl fest zu verankern. Bewerben können sich hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftler aller Disziplinen, deren Promotion in der Regel nicht länger als vier (W1-Professuren) bzw. sieben Jahre (W2-Professuren) zurückliegt und die in der Regel über Auslandserfahrung verfügen. Nach angelsächsischem Vorbild der Tenure-Track-Option verpflichten sich die Universitäten, die Inhaber einer Lichtenberg-Professur nach positiver Evaluation auf eine etatisierte Professur zu übernehmen.

Es werden pro Ausschreibung bis zu sieben Professuren vergeben, abhängig vom Ergebnis der jeweiligen Begutachtung. Die Höhe der Förderung beträgt für fünf Jahre 0,8 bis 1,5 Millionen EUR pro Professur entsprechend den Erfordernissen des jeweiligen Fachgebietes und den individuellen Voraussetzungen des Bewerbers. Bei positiver Evaluation kann sich eine degressive weitere Förderung von bis zu drei Jahren anschließen bzw. die Fortführung als "endowed chair" (W3).

Zielgruppe

Das Förderangebot richtet sich an Wissenschaftler aller Fächer und Nationalitäten, die eine Hochschule in Deutschland als Zielinstitution haben. Es werden insbesondere W1-Professuren unterstützt, aber auch W2-Professuren, bevorzugt Rückkehrer bzw. Bewerber aus dem Ausland.

Akademische Voraussetzungen

Promotion

Anzahl der Stipendien

Bis zu sieben Professuren werden – abhängig vom Ergebnis der jeweiligen Begutachtung – pro Ausschreibung vergeben.

Laufzeit

Fünf bis acht Jahre

Stipendienleistung

Zunächst erfolgt eine fünfjährige Förderung mit 0,8 bis 1,5 Millionen EUR pro Professur entsprechend den Erfordernissen des jeweiligen Fachgebietes und den individuellen Voraussetzungen des Bewerbers. Die Zusammensetzung und Ausstattung der Professur kann von der Stiftung flexibel gehandhabt werden. Bei positiver Evaluation kann sich eine degressive weitere Förderung von bis zu drei Jahren anschließen bzw. die Fortführung als "endowed chair" (W3).

Formalia

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es hier.

Bewerbungsschluss

Der jeweilig aktuelle Stichtag ist der Homepage der Stiftung zu entnehmen. Der nächste und letzte Stichtag ist: 5. Juni 2018. Da eine vergleichende Begutachtung erfolgt, ist es wenig zielführend, den Antrag weit vor dem Stichtag einzureichen.

Wählen Sie bitte Ihren Status, um eine Bewerbung einreichen zu können

Status nicht in dieser Liste?Sollte Ihr Status nicht in dieser Liste enthalten sein, können Sie sich nicht in diesem Förderprogramm bewerben. Um ausschließlich Förderprogramme angezeigt zu bekommen, auf die Sie sich bewerben können, wählen Sie bitte bereits in der Ergebnisliste (linke Spalte) Ihren Status.